MIT-Schichtdickenmessung

Schichtdickenmessgerät für Fahrbahndecken aus Asphalt und Beton

Die Schichtdickenmessung von Fahrbahndecken spielt beim Neubau sowie bei der Instandhaltung von Verkehrs-, Flughafen- und Containerflächen eine wichtige Rolle. Mit dem MIT-SCAN-T2 stellen wir Ihnen ein innovatives Messgerät zur Verfügung, das sich während der Bauausführung zur Eigenkontrolle und bei Fremdkontrollen durch seine Wirtschaftlichkeit erfolgreich auf dem Markt etabliert hat.

 

Effizient und benutzerfreundlich

Das MIT-SCAN-T2 wurde als robustes und kompaktes Handgerät konzipiert. Es kann mit einer Hand bedient werden, überzeugt durch schnelles Auffinden der Reflektoren, kurze Messzeiten und eine hohe Einsatzdauer.

 

Präzise und kostengünstig

Das elektromagnetische Messverfahren ermöglicht schnell und zerstörungsfrei eine genaue und reproduzierbare Datenaufnahme der Schichtdicke, ohne das Bauwerk zu belasten und ist im Vergleich zum Bohrkernziehen auch erheblich kostengünstiger (etwa im Faktor 10). Der Baubetrieb kann im Rahmen der Eigenkontrolle direkt hinter dem Fertiger auf heißem Asphalt messen und erhält damit ein wirtschaftlich günstiges und effizientes Messgerät, um eine stabile Einbaugüte zu gewährleisten. Weitere Informationen dazu finden Sie unter:

 

www.mit-dresden.de


STANDARDS

  • 73/23/EWG: Niederspannungsrichtlinie
  • 89/336/EWG: Richtlinie für Elektromagnetische Verträglichkeit
  • Europäische Norm EN 61010
  • Europäische Normen EN 50081, EN 50082, EN 55011

IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK

  • Sie erhalten sofort präzise Messergebnisse von hoher Genauigkeit im Messbereich zwischen 0 bis 50 cm
  • schnelles Auffinden der Reflektoren
  • für die Messung muss der Reflektor nur annähernd mittig überfahren werden, ein Auspendeln der Mitte entfällt, Fehlerquellen werden vermieden
  • Erfassung der Baustoffeigenschaften (vor-Ort-Kalibrierung erfolgt automatisch)
  • Messen auf heißem Asphalt, nassen Fahrbahnen und gefrästen Flächen
  • ermöglicht als einziges auf dem Markt verfügbares Messgerät eine Messstellenanalyse mit Reflektorbewertung
  • das Gerät arbeitet mit allen handelsüblichen Reflektoren zusammen
  • alternativ: Einsatz der robusten und kompakten MIT-Ronden als Reflektoren

MIT-Ronden Robuste und kompakte Reflektoren zur Messung von Fahrbahndecke
MIT-Ronden: Robuste und kompakte Reflektoren zur Messung von Fahrbahndecke

Technische Daten

MIT-SCAN-T2

* ElmaDick ®

MIT-Ronden

Robuste und kompakte Reflektoren zur Messung von Schichtdicken in Asphalt und Beton

Alle elektromagnetischen Wirbelstromverfahren zur Schichtdickenmessung im Straßenbau setzen den Einbau von Reflektoren voraus. In Beton dürfen nur vergütete Stahlbleche eingesetzt werden. Der Reflektor wird im Bauprozess eingebracht, stets unterhalb der zu vermessenden Schicht. Wir empfehlen folgende Standard-Formate für den Messbereich bis 35 cm:

Legende Reflektorbezeichnung:
Material des Reflektors: AL (Aluminium), ST (Stahl)
Reflektortyp: RO (Ronde)
Durchmesser: 07 (7,0 cm), 12 (12,0 cm), 30 (30,0 cm)
Mindestüberdeckung: Mindestüberdeckung ist die im fertigen Zustand der Straße
mindestens eingebaute Materialstärke vom Reflektor bis zur Fahrbahnoberfläche



Regelwerke

Download
CH_AkkreditierungPrüflabor AG_NormenSch
Adobe Acrobat Dokument 55.2 KB
Download
CH_ASTRA71005d_2010V1.05.pdf
Adobe Acrobat Dokument 174.8 KB
Download
CH_ÜbersichtDownload_Preise_Einzelnorme
Adobe Acrobat Dokument 837.1 KB
Download
SN670436_16092014.docx
Microsoft Word Dokument 212.8 KB

Unterlagen

Download
NeuheitenFlyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 746.9 KB
Download
Verfahrensbeschreibung042013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.0 KB